13. August 2020

Volvo 7900H (HamburgHafenCity) 1.0.1

Lizenzbestimmungen
3BRSW

Volvo 7900H (HamburgHafenCity)

Zum Ende des Jahres 2014 kamen die ersten Volvo-Hybridbusse der aktuellen Baureihe 7900 zur HOCHBAHN, nachdem bereits seit 2011 Vorgängermodelle bei der Tochterfirma Süderelbe Bus GmbH liefen.


Die Lieferung enthielt ursprünglich 5 Solo- und 15 Gelenkfahrzeuge. Kurz darauf wurden auch alle vorher angelieferten 6 Solobusse der Fa. Jasper auf die HOCHBAHN umgeschrieben. Sämtliche Fahrzeuge erhielten schon im ersten Monat die Beklebung mit "VisionAir"-Eigenwerbung, die sie seitdem tragen.


Die Baureihe 7900 von Volvo ist seit 2011 auf dem Markt und wird in Polen hergestellt. Der Parallel-

hybridantrieb besteht beim Zweiachser aus einem Reihenvierzylinder-Diesel mit 177 kW und einem Elektromotor mit 110 kW. Eingesetzt wird keine klassische Wandlerautomatik, sondern das automatisierte 12-Gang-Schaltgetriebe I-Shift.


Das Fahrzeug entspricht der Euro-6-Norm (Abgasreinigung mittels AdBlue-Einspritzung) und speichert die Energie für den elektrischen Antrieb in einer Lithium-Ionen-Batterie mit 600V. Diese wird durch den Dieselmotor und Rekuperation beim Bremsen geladen. Eine Besonderheit im Vergleich zu klassischen Fahrzeugen ist, dass viele Nebenverbraucher nicht durch den Verbrennungsmotor, sondern elektrische Antriebe gespeist werden. So wird beispielsweise ein Kompressor mit E-Antrieb zur Erzeugung der Druckluft für Bremsen, Federung usw. genutzt. Die drei Türen sind bis auf die Notlösung auch elektrisch angetrieben.


Ebenfalls muss eine elektrische Heizung eingesetzt werden. Wegen des erhöhten Strombedarfs werden zwei getrennte 24V-Batteriesysteme eingesetzt.


Selbstverständlich ist auch eine Absenkeinrichtung und Klapprampe enthalten, sowie eine elektrisch betriebene Klimatisierung und Dachlukensteuerung.


Wie bei allen modernen Drei- und Viertürer-Fahrzeugen der HOCHBAHBN lassen sich alle hinteren Türen sowohl manuell durch die Drucktaster, als auch über die Freigabe von den Fahrgästen betätigen.


Der Bus verfügt über LED-Tagfahrlicht und LED-Rückleuchten. Als kurios kann die zweiteilige Montage der Linien- und Zielanzeige im Heck angesehen werden. Hier kommen die üblichen orangen LED-Anzeiger zum Einsatz. Desweiteren gibt es im Innenraum ein Fahrgastinfosystem mit 2 LCD-Bildschirmen.


Zur Gewichtsersparnis werden Seiten- und Dachteile aus Aluminium hergestellt. Trotzdem weist der Bus wegen der Hybridtechnik und Batterien ein überdurchschnittlich hohes Leergewicht auf.


Als Lackierungsalternativen wurden die Farbgebungen der VHH und Jasper/SBG-Fahrzeuge sowie die Werbelackierung von Volvo hinzugefügt. Diese stellen nur eine optische Alternative dar und bieten nicht die technischen Eigenschaften der Vorbilder. Die ebenfalls in Hamburg eingesetzte Plugin-Variante der Volvo-Busse mit Ladestromabnehmer wurde in OMSI nicht verwirklicht.

Als Vorbildfahrzeuge dienten die HOCHBAHN-Wagen 1474 und 7477.


-- Technische Daten --

Länge: 12.134 mm

Breite: 2.550 mm

Höhe: 3.265 mm


zul. Gesamtgewicht: 17.980 kg


Höchstgeschwindigkeit: 85 km/h


Sitzplätze: 28+1

Stehplätze: 48


Antrieb: Volvo D5K 240, Reihenvierzylinder-Dieselmotor, 177 kW/918 Nm

und Elektromotor Volvo I-SAM, 110 kW/800 Nm

Bilder

  • Version 1.0.1

    Volvo 7900H (HamburgHafenCity)