Ein wichtiges Anliegen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hallo Gast. Bei einer Registrierung, bitte unbedingt den gleichen Benutzernamen wählen, wie in unserem Multiplayer-Betrieb. Ansonsten wirst Du vom System leider nicht als Mitarbeiter erkannt. Du kannst ansonsten nur Beiträge im Gästeforum schreiben, die Mitarbeiter- und Urlaubsliste nicht ansehen, unseren TeamSpeak nicht benutzen und und und.

  • Ein wichtiges Anliegen

    Sehr geehrtes Personal,


    zum heutigem Montag hat sich der Betriebsrat der 3BRSW Gruppe dazu entschieden, eine Umfrage über das Thema "Die Arbeit und Funktion des Betriebsrates" zu starten.
    Leider gehen bei uns Zweifel auf, ob unsere Arbeit zur Zeit überhaupt etwas taugt, denn wir hatten seit unserer Wahl kein einziges Mal Kontakt mit den Mitarbeitern (auf berufliche Aspekte bezogen) gehabt, ebenso wurden unsere bisherigen - selbst (für die Mitarbeiter, nicht für uns) konzipierten Anträge - stur von der Geschäftsführung abgelehnt.
    Demnach bitten wir euch, Interesse zu zeigen und kurz folgende Fragen mittels Kummerkasten (KLICK) zu beantworten.
    • Wie gefällt euch die bisherige Arbeit des Betriebsrates?
    • Wie steht ihr zu den, in der zweiten Betriebsratssitzung (TOP 4 und 5) gestellten (KLICK), Anträgen an die Geschäftsführung?
    • Was habt ihr zur Zeit am Betriebsrat, bzw. generell an der 3BRSW Gruppe auszusetzen? Gibt es etwas, was euch
      • gar nicht gefällt
      • sehr gut gefällt, oder
      • ihr euch wünscht?


    Im Übrigen wurden die beiden in der zweiten Betriebsratssitzung (TOP 4 und 5) gestellten (KLICK) Anträge von der Geschäftsführung, mit folgender Begründung abgelehnt:

    Antrag einer Betriebsvereinbarung:

    daniel.trenzen schrieb:

    [..]
    Auch engagierte Mitarbeiter, haben sich an arbeitsvertragliche Vereinbarungen zu halten und begehen bei zu häufiger Abwesenheit Vertragsbruch. Dies rechtfertigt durchaus zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses.

    Zudem ersuchen wir mit unseren Mitarbeitern bereits Kontakt, indem wir über Urlaub und Abmahnung auf die bevorstehende Kündigung hinweisen. Mehr Anstrengungen zur Kontaktaufnahme würden den Vorgang lediglich für uns erschweren und die Situation nicht verbessern.

    Entgegen diesem Vorschlag, darf das Gremium natürlich jederzeit auch Kontakt zu Mitarbeitern aufnehmen, deren Urlaubsgrenze erreicht wurde und bereits präventiv Maßnahmen ergreifen.
    Antrag auf Sonderurlaubswochen gegen eine finanzielle Gebühr

    daniel.trenzen schrieb:

    [..] Diese Regelung ist bereits in §5 des Arbeitsvertrag seit Juni 2017 enthalten.

    Beantwortet uns bitte außerdem die Frage,
    • wie ihr zu diesen Beschlüssen steht?



    Wir möchten darauf hinweisen, dass wir mit Inhalten aus dem Kummerkasten diskret vorgehen und diese nicht an Dritte weitergeben - für Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

    Wir bedanken uns für die Aufmerksamkeit und hoffen auf Beteiligung,
    gez. Niicoo, Schriftführer
    Mit freundlichen Grüßen,
    Niicoo

    Präsident des Eliteclubs

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Niicoo ()

  • Benutzer online 1

    1 Besucher