Konzept Vorschlag für ein Neues 3BRSW

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Hallo Gast. Bei einer Registrierung, bitte unbedingt den gleichen Benutzernamen wählen, wie in unserem Multiplayer-Betrieb. Ansonsten wirst Du vom System leider nicht als Mitarbeiter erkannt. Du kannst ansonsten nur Beiträge im Gästeforum schreiben, die Mitarbeiter- und Urlaubsliste nicht ansehen, unseren TeamSpeak nicht benutzen und und und.

  • Konzept Vorschlag für ein Neues 3BRSW

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich Fang dann mal als erstes an...........

    Der Betrieb muss die Fahrer Motivieren aber wie???

    Ganz einfach:

    1. Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld
    2. Bonuszahlungen (viele Touren abgeschlossen im Monat) weil Wer viel Fährt sollte Belohnt werden.
    3. Leistungszulagen, Nachtzuschlag , Zuschläge für Sonntags- und Feiertagsarbeit zahlen
    4. Grundlohn im Monat Betrag xy (Sollte nach Betriebangehörigkeit gezahlt werden
    5. Lohnabgaben auf 50% dafür Reparaturkosten senken ( dafür gibt es den Grundlohn )
    6. Strafen für nicht Abgerüstete Busse (Man kann es ja Kontrollieren von der Chef Etage einer)
    7. Betriebs Interne Leitstellenfahrt mit Bonus zahlungen (Aber mit Echten Betriebsfunk nicht das quer Gequatsche wie sonst)
    das sind 7 Punkte die Helfen würden den Betrieb 3BRSW wieder in den Schussss zu bekommen das es wieder Spaß macht.

    Ich mache das auch mit meinen Mitarbeitern im Realen Leben die Ich als Objektleiter betreue und das sind z.Z. 56 Mitarbeiter
    " Ich Motivieren Sie " damit die Lust wieder kommt

    aber um das ganze Umzusetzen sollte ein Funktionierendes 3BRSW Team geben was z.Z. ja nicht gibt.

    Es muss ein Hand in Hand Team sein und nicht wie Krähen sich die Augen aushacken weil einem nicht die Nase gefällt.
    Bewertet sollte die Arbeit und nicht die Person an sich.

    Das alles hier hatte ich schon mal gesagt doch keiner wollte zuhören aber Ich alter Hase weiß Wo die Möhren sind *zwinker* #IchRettenichtnurdieWale


    Wer Rechtschreib.... auch Du machst das schon :thumbsup: :whistling:
    Lieben Gruss

    Sascha Masdar
  • Hört sich gut an. Vielleicht meldet sich ein Chef zu Wort! ;) Bis jetzt hat sich nichts getan hier im Forum auf unsere letzte Beiträge. Es herrscht zumindest im Moment Funkstille, was die Chefetage anbelangt! Wurde auch nirgends kommuniziert bis jetzt, warum der viele Chefwechsel/Chefausstiege (von den Chefs, die noch dabei sind, dürfte sich einer mal melden :D ) Keine Ahnung was da los ist! Hab sie bis jetzt auch nicht im AOD selber angetroffen... ?( ?( ?( ?(
    Eventuell sind ja alle mittlerweile bei der elite am fahren, und das der "normale" Betrieb vernachlässigt wird....
  • Sascha Masdar wrote:

    Strafen für nicht Abgerüstete Busse (Man kann es ja Kontrollieren von der Chef Etage einer)
    Bei diesem Punkt liegst du falsch! Sollte jemand den Bus nicht abrüsten, der nächste es einem Chef oder Betriebsrat sagt, wird dies in seine Personalakte eingetragen und bekommt irgendwann eine Strafe!


    Sonst finde ich deine Verbesserungsvorschläge eigentlich gut, nur ob dies alles umsetzbar ist, ist fragwürdig!

    Project V wrote:

    Eventuell sind ja alle mittlerweile bei der elite am fahren, und das der "normale" Betrieb vernachlässigt wird....
    Das stimmt so auch nicht. @Christopher S. ist momentan sehr beschäftigt und hat dadurch kaum Zeit. Der Betriebsrat achtet oft auf den normalen Betrieb, selbst wenn er aktiver im "3BRSW ELITE Betrieb" fährt. Bei den Chefs wird dies genauso sein.
  • Sascha Masdar wrote:

    Strafen für nicht Abgerüstete Busse (Man kann es ja Kontrollieren von der Chef Etage einer)
    Da muss ich auch wiedersprechen. Die Cheffs können dieses NICHT kontrolieren. Sprich die Cheffs können im AOD NICHT sehen das der bus nicht abgerüstet ist und wer dieses nicht gemacht hat,

    Das funktioniert nur wenn der nächste fahrer merkt das der bus nicht abgerüstet ist und sich VOR der fahrt gemerkt hat wer den bus vor ihm hatte um diesen fahrer dann zu melden.

    Es ist aber so das die meisten fahrer vor fahrtantritt nicht drauf achten wer den buss vor ihm hatte. Und nach der fahrt kann man es nicht mehr sehen ^^
  • Snake das ist Mir schon klar das man das nicht sehen kann über AOD.

    Aber dann kommen Wir wieder zum Thema Sicherheitsbeauftragter ;)

    Nennen Wir ihn nicht Sicherheitsbeauftragter sondern " Abrüstkontrolleur " seine Aufgabe wäre zu Kontrollieren.

    Wie soll das gehen mit Arbeit einfach einen Bus nehmen schauen Wer hat ihn gefahren dann nen Screenshot als Beweismittel dann den Bus Laden und schauen ob alles nach Dienstvorschrift Abgerüstet ist. Wenn nicht Screenshot vom Kennzeichen machen beide Bilder und ne Anmerkung was nicht gemacht worden ist.

    Und dann kann man handeln wenn einer der Chef´s das macht zur Zeit herscht ja Narrenfreiheit hier
    (Ok nennen Wir es keine Lust oder Zeit)

    AOD Leitstellenleiter Sascha18 Wochen12 Wochen



    obwohl es 10 oder 9 sein sollten.

    Klar das der Abrüstkontrolleur Arbeiten muss und Er ein Grundlohn bekommt von xy€ aber dafür macht Er ein Job.

    Wenn man das ganze Protokolliert Welcher Bus Ok war und welcher nicht ist es gleich ein Leistungsnachweis für den Inhaber und kann beruhigt das Grundgehalt vom Abrüstkontrolleur bezahlen.

    Es geht alles wenn man was ändern möchte wenn man keine Lust mehr hat als Inhaber dann soll Er den Betrieb Verkaufen Ich kaufe Ihm den ab.

    Oder als Chef wenn man keine Zeit mehr für hat soll Er nicht am Stuhl kleben bleiben und den Platz Frei machen der Zeit und Lust hat was zu Bewegen.
    Lieben Gruss

    Sascha Masdar
  • Sascha Masdar wrote:

    Hallo Ihr Lieben!

    Ich Fang dann mal als erstes an...........

    Der Betrieb muss die Fahrer Motivieren aber wie???

    Ganz einfach:

    1. Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld
    2. Bonuszahlungen (viele Touren abgeschlossen im Monat) weil Wer viel Fährt sollte Belohnt werden.
    3. Leistungszulagen, Nachtzuschlag , Zuschläge für Sonntags- und Feiertagsarbeit zahlen
    4. Grundlohn im Monat Betrag xy (Sollte nach Betriebangehörigkeit gezahlt werden
    5. Lohnabgaben auf 50% dafür Reparaturkosten senken ( dafür gibt es den Grundlohn )
    6. Strafen für nicht Abgerüstete Busse (Man kann es ja Kontrollieren von der Chef Etage einer)
    7. Betriebs Interne Leitstellenfahrt mit Bonus zahlungen (Aber mit Echten Betriebsfunk nicht das quer Gequatsche wie sonst)
    das sind 7 Punkte die Helfen würden den Betrieb 3BRSW wieder in den Schussss zu bekommen das es wieder Spaß macht.

    Ich mache das auch mit meinen Mitarbeitern im Realen Leben die Ich als Objektleiter betreue und das sind z.Z. 56 Mitarbeiter
    " Ich Motivieren Sie " damit die Lust wieder kommt

    aber um das ganze Umzusetzen sollte ein Funktionierendes 3BRSW Team geben was z.Z. ja nicht gibt.

    Es muss ein Hand in Hand Team sein und nicht wie Krähen sich die Augen aushacken weil einem nicht die Nase gefällt.
    Bewertet sollte die Arbeit und nicht die Person an sich.

    Das alles hier hatte ich schon mal gesagt doch keiner wollte zuhören aber Ich alter Hase weiß Wo die Möhren sind *zwinker* #IchRettenichtnurdieWale


    Wer Rechtschreib.... auch Du machst das schon :thumbsup: :whistling:
    Holla, jetzt aber mal langsam... Mit so vielen Vorschlägen hätte ich nicht gerechnet 8o

    Aber ich kann wenigstens die ein oder anderen Punkte schonmal abhaken. Andere Punkte greife ich auf und kommentiere oder hinterfrage.

    Vorher möchte ich aber klarstellen: Hier hakt sich niemand "wie Krähen" die Augen aus und schon garnicht "weil einem die Nase nicht gefällt".
    Wie kommst Du auf diese perfide Idee und Unterstellung? - Es gab lediglich einen Chef mit verbaler Auseinandersetzung, weil wir zu Zeiten der Urlaubsneuregelung die Meinung "aller Chefs" eingefordert haben, es aber jemanden gab der sich nicht beteiligen wollte und nur meinte es muss geändert werden. Ideen, Vorschläge, Meinungen und sachdienliche Kommentare sind aber ausgeblieben. Zudem wurden Absprachen nicht eingehalten und Termine verpennt. Demzufolge konnte 3BRSW nicht anders und musste einen Chef auch nach mehreren gescheiterten Versuchen der Versöhnung "gehen lassen".
    Dieser jenige welche, hat sich allerdings inzwischen wieder entschuldigt, seine damals privaten Umstände erläutert, die dazu geführt haben und als Ursache genannt. Böse bin ich und ist niemand anderes deshalb. Lediglich die Enttäuschung sitzt noch tief. Allerdings werde ich hier nicht näher darauf eingehen oder Namen nennen, da es mir meiner Ansicht nach nicht erlaubt ist, diese Themen öffentlich zu machen.

    So, nun zu den Punkten:

    1. Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld - (Bereits vorgesehen)

    2. Bonuszahlungen - (Wer viel fährt, verdient ohnehin mehr)
    - Frag mal User mit dem höchsten Rang, was sie mit ihrem Geld inzwischen machen. Genau für diese Leute haben wir die 3BRSW Elite gegründet. :thumbsup:

    3. Zuschlagszahlungen - (Unfair gegenüber Mitarbeitern, deren OMSI im hellen besser läuft oder das Privatleben es anders nicht zulässt)
    - Leistungszulagen klingen interessant. An was hättest Du da gedacht? - Wichtig bleibt: "Mindestens eine Fahrt pro Woche"...

    4. Festes Gehalt im Monat
    - Mh, das klingt schwierig. Letztlich profitieren auch User davon, die in vier Wochen nur vier mal fahren, obwohl sie sehr wenig zum Ertrag von 3BRSW führen. - Finde ich nüchtern betrachtet fraglich und nicht wirtschaftlich.

    5a. Lohnabgabe senken, bedeutet letztlich weniger Geld in den Taschen unserer Mitarbeiter die sehr viel fahren. Denn der Grundlohn richtet sich ja nach der Zugehörigkeit, nicht nach den gefahrenen Kilometern. -
    5b. Reparaturkosten senken, schadet den Fahrern die gut fahren, weil viele dann unvorsichtiger fahren und beliebte Busse häufiger in der Werkstatt stecken. Defekte zu erzeugen wird dann scheinbar nicht mehr so schmerzhaft und führt zu Kosten die letztlich die Allgemeinheit zahlt, weil uns weniger Geld für neue Maps oder weitere Busse zur Verfügung steht.

    6. Abrüstverhalten kontrollieren? - Wow, wer soll das machen und wer hat "ALLE" Busse von 3BRSW installiert? - Soll dann alle paar Tage dieser jenige eine spontane Tour starten, den Bus kontrollieren und notieren, dann wieder abrüsten, die Fahrt abbrechen und schnell einen anderen Bus testen? - Wir haben etwa 80 Busse. Das ist ein Haufen Arbeit.... Und welche Zeit dafür draufgeht, weil OMSI ja auch jedesmal neu laden muss? - Ohwei, ohwei. Ich glaube das muss nochmal überdacht werden. Oder ab wann möchtest Du damit anfangen? - Nee, mal ehrlich. Reicht es nicht, wenn unsere Mitarbeiter uns Feedback zu nicht abgerüsteten Bussen geben und wir entsprechend dann die betroffenen Kollegen sanktionieren?

    7. Betriebsinterne Leitstellenfahrten gerne wieder. Allerdings war die Beteiligung bei den öffentlichen von Gesamt-AOD doch bisher wesentlich lohnenswerter und hatte mehr Teilnehmer. Reichen die nicht? :D
    Mit freundlichen Grüßen,
    Daniel Trenzen

    3BRSW GmbH | Betriebsleitung Fahrdienst
    Am Fachmannplatz 2a
    33625 Laupendahl Haarwiehe

    Wichtige Links: Arbeitsvertrag - Maps bei 3BRSW - Wetterlage auf den Maps - Betriebshof - Ansprechpartner - 3BRSW TeamSpeak - 3BRSW bei Telegram - 3BRSW bei Facebook
  • Hab ich mir gedacht :D

    Was sagst Du zu meinen Anmerkungen dazu?

    Display Spoiler

    1. Urlaubsgeld/Weihnachtsgeld - (Gibt es doch bereits)

    2. Bonuszahlungen - (Wer viel fährt, verdient ohnehin mehr)
    - Frag mal User mit dem höchsten Rang, was sie mit ihrem Geld inzwischen machen. Genau für diese Leute haben wir die 3BRSW Elite gegründet.


    3. Zuschlagszahlungen - (Unfair gegenüber Mitarbeitern, deren OMSI im
    hellen besser läuft oder das Privatleben es anders nicht zulässt)
    - Leistungszulagen klingen interessant. An was hättest Du da gedacht? - Wichtig bleibt: "Mindestens eine Fahrt pro Woche"...


    4. Festes Gehalt im Monat
    - Mh, das klingt schwierig. Letztlich profitieren auch User davon, die
    in vier Wochen nur vier mal fahren, obwohl sie sehr wenig zum Ertrag von
    3BRSW führen. - Finde ich nüchtern betrachtet fraglich und nicht
    wirtschaftlich.


    5a. Lohnabgabe senken, bedeutet letztlich weniger Geld in den Taschen
    unserer Mitarbeiter die sehr viel fahren. Denn der Grundlohn richtet
    sich ja nach der Zugehörigkeit, nicht nach den gefahrenen Kilometern. -
    5b. Reparaturkosten senken, schadet den Fahrern die gut fahren, weil
    viele dann unvorsichtiger fahren und beliebte Busse häufiger in der
    Werkstatt stecken. Defekte zu erzeugen wird dann scheinbar nicht mehr so
    schmerzhaft und führt zu Kosten die letztlich die Allgemeinheit zahlt,
    weil uns weniger Geld für neue Maps oder weitere Busse zur Verfügung
    steht.


    6. Abrüstverhalten kontrollieren? - Wow, wer soll das machen und wer hat
    "ALLE" Busse von 3BRSW installiert? - Soll dann alle paar Tage dieser
    jenige eine spontane Tour starten, den Bus kontrollieren und notieren,
    dann wieder abrüsten, die Fahrt abbrechen und schnell einen anderen Bus
    testen? - Wir haben etwa 80 Busse. Das ist ein Haufen Arbeit.... Und
    welche Zeit dafür draufgeht, weil OMSI ja auch jedesmal neu laden muss? -
    Ohwei, ohwei. Ich glaube das muss nochmal überdacht werden. Oder ab
    wann möchtest Du damit anfangen? - Nee, mal ehrlich. Reicht es nicht,
    wenn unsere Mitarbeiter uns Feedback zu nicht abgerüsteten Bussen geben
    und wir entsprechend dann die betroffenen Kollegen sanktionieren?


    7. Betriebsinterne Leitstellenfahrten gerne wieder. Allerdings war die
    Beteiligung bei den öffentlichen von Gesamt-AOD doch bisher wesentlich
    lohnenswerter und hatte mehr Teilnehmer. Reichen die nicht?

    Zu 1.: Gibt es doch schon
    Zu 2.: Und? Schon einen User gefragt? - Was sagt dieser dazu?
    Zu 3.: An was hättest Du da gedacht? - Wichtig bleibt: "Mindestens eine Fahrt pro Woche"...
    Zu 4.: Ist das wirtschaftlich?
    Zu 5.: Reparaturkosten ignorieren, egal wie hoch sie sind?
    Zu 6.: Kennst Du jemanden der "alle" Busse installiert hat und das dann machen möchte? - Vielleicht Du?
    Zu 7.: Wie können wir die Beteiligung verbessern?
    Mit freundlichen Grüßen,
    Daniel Trenzen

    3BRSW GmbH | Betriebsleitung Fahrdienst
    Am Fachmannplatz 2a
    33625 Laupendahl Haarwiehe

    Wichtige Links: Arbeitsvertrag - Maps bei 3BRSW - Wetterlage auf den Maps - Betriebshof - Ansprechpartner - 3BRSW TeamSpeak - 3BRSW bei Telegram - 3BRSW bei Facebook
  • daniel.trenzen wrote:

    Was sagst Du zu meinen Anmerkungen dazu?
    Sorry,
    dass ich mich jetzt erst melde, aber Ich habe diesen Beitreg völlig vergessen.
    Ich finde diese Anmerkungen super, aber zum letzten Punkt, Ich finde, dass man auch Betriebsinterne machen sollte, da bei den AOD Leitstellenfahrten immer so viel los ist und die sind nicht so häufig.